06:27 Uhr  //  KW 38  //  Samstag, 22. September 2018  //  0 Kollegen online

Im Expertentalk zur DSGVO widmete sich FH-Prof. Mag. Dr. Peter Burgstaller den Fragen der Kommunalnet-User zum Thema "Datenweitergabe". Nun gibt es die verschriftlichte Version mit etwaigen Klarstellungen.

Das Bundesvergabegesetz 2018 löst das Gesetz aus 2006 ab. Die Schwellenwerte wurden bis 2020 verlängert. Nun gibt es eine Publikation, die die wichtigsten Neuerungen zusammenfasst.

© FGÖ

Sie wollen etwas für die Gesundheit in Ihrer Gemeinde tun und mehr auf Ihre Gesundheit achten? Der Fonds Gesundes Österreich unterstützt Ihr kommunales Gesundheitsförderungsprojekt und veranstaltet maßgeschneiderte Seminare für Bürgermeister!

Bis zu 10.000 Euro können Gemeinden für ihre kreativen Projektideen "abstauben", wenn sie diese bis 15. Oktober beim Ideenwettbewerb einreichen.

© BMNT/Christopher Fuchs

Abfall vermeiden bedeutet Energie und Rohstoffe zu sparen sowie einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Aus diesem Grund schreibt das BMNT den Schulwettbewerb „Abfallvermeidung macht Schule“ aus.

© Loanboox

Loanboox ist DIE führende Geld- und Kapitalmarkt-Plattform für Städte, Gemeinden, institutuionelle Kapitalgeber und Banken. Zusammen mit Kommunalnet ist Loanboox nun auch in Österreich aktiv. Informieren Sie sich beim Kommunalnet-Stand auf der diesjährigen Kommunalmesse!

© Loanboox

Kommunalnet kooperiert im Bereich Kommunalfinanzierung mit dem Fintech-Unternehmen Loanboox. Über das Online-Plattform für Kommunalkredite können Städte und Gemeinden mit nur wenigen Klicks Finanzierungsanfragen an eine Vielzahl von Kapitalgebern stellen.

© ESSECCA

Die zeitlich begrenzte Vermietung von Räumlichkeiten stellt oft eine organisatorische und sicherheitstechnische Herausforderung dar. Schlüsselübergaben müssen organisiert werden, Schlüssel werden oft nicht zeitgerecht zurückgegeben oder gehen verloren und es gibt keine Kontrolle darüber, wer den Schlüssel wann verwendet.

Die 3.500-Einwohner-Gemeinde Theresienfeld hat seit 10. September 2018 eine neue Bürgermeisterin: Altbürgermeister Theodor Schilcher übergab im Rahmen der Gemeinderatssitzung den Bürgermeistersitz an seine bisherige Vizeortschefin Ingrid Klauninger.

Gelernt ist gelernt

Ingrid Klauninger kennt als gebürtige Theresienfelderin die Besonderheiten und Spezifika der Gemeinde in- und auswendig. Bereits im Jahre 1999 engagierte sich Klauninger erstmals im Gemeinderat, seitdem blieb sie der Kommunalpolitik ihres Heimatortes treu. 2004 trat Klauninger in den Gemeindevorstand ein, seit 2013 bekleidete sie das Amt der Vizebürgermeisterin. 

Die neue Bürgermeisterin studierte Politikmanagement und trägt den Titel Master of Science. Besonders diese Fähigkeiten und Kompetenzen, machten die 53-Jährige zur Nachfolgerin des scheidenden Bürgermeisters Theodor Schilcher, der aus Altersgründen das Amt mit 10. September zurücklegte.

Empathie als Schlüssel

"Als Bürgermeisterin muss man über viele Fähigkeiten verfügen. Vor allem muss man zuhören und sich in verschiedene Lebenslagen und Situationen einfühlen können", meint Bürgermeisterin Klauninger. Der Mutter eines 15-jährigen Sohnes sind viele Anliegen, vor allem von Eltern und Familien, nicht fremd. Schwerpunkte in ihrer bisherigen Tätigkeit im Gemeinderat waren bereits seit langem Sozialfragen, die Bildungseinrichtungen sowie das Vereinswesen - Punkte die sie auch in Zukunft forcieren will.

Ambitionierte Visionen

In der Vergangenheit hat Ingrid Klauninger bereits Projekte wie die Eröffnung von neuen Kindergartengruppen, sowie die Erweiterung des Ferienangebots zu ihren Erfolgen zählen dürfen. In Zukunft möchte sie die Initiative auch im größeren Maßstab verfolgen: Mit Weitblick möchte sie sich ...

Die Mobilitätswoche des Klimabündnisses eint wieder hunderte Gemeinden und Institutionen, um gemeinsam unter dem Motto "mix and move - sei flexibel" ein Zeichen für eine sanftere Mobilität zu setzen. Höhepunkt wird der Internationale autofreie Tag am 22. September darstellen.

LOGIN / NEUANMELDUNG >

 

Benutzername:

Passwort:

 

Neuanmeldung als:

Einzelperson

Gemeinde/Verband