04:30 Uhr  //  KW 26  //  Dienstag, 25. Juni 2019  //  0 Kollegen online
© BMF/citronenrot

Krankheiten machen an Grenzen nicht halt. Mit Hunden, Katzen, Vögeln und anderen Heimtieren können Krankheiten eingeschleppt werden. Zum Schutz vor der Übertragung solcher Krankheiten bestehen auch im Reiseverkehr genaue Veterinärregelungen.

© BMF/citronenrot

Krankheiten machen an Grenzen nicht halt. Mit Hunden, Katzen, Vögeln und anderen Heimtieren können Krankheiten eingeschleppt werden. Zum Schutz vor der Übertragung solcher Krankheiten bestehen auch im Reiseverkehr genaue Veterinärregelungen.

Eine neue Funktion vereinfacht die Standortverlegung von Einzelunternehmen: Mit der elektronischen Meldung werden fortan nicht nur das zuständige Finanzamt und die Gemeinde, sondern auch die Gewerbebehörde verständigt.

Junge Kommunalpolitiker aufgepasst: Sie haben jetzt die Möglichkeit, die oberste politische Ebene aus der Nähe kennenzulernen und kostenlos an der Europäischen Woche der Städte und Regionen in Brüssel teilzunehmen.

Innovative Konzepte im Bereich Mobilität gesucht: Reichen auch Sie Ihr Projekt ein und holen Sie sich den Staatspreis Mobilität in einer von vier Kategorien!

Nach zehn Jahren erheben Gemeindebund und Donau-Uni Krems wieder gemeinsam den Status quo von E-Government auf lokaler Ebene. Nehmen Sie sich ein wenig Zeit und machen Sie mit!

© BMF/citronenrot

Krankheiten machen an Grenzen nicht halt. Mit Hunden, Katzen, Vögeln und anderen Heimtieren können Krankheiten eingeschleppt werden. Zum Schutz vor der Übertragung solcher Krankheiten bestehen auch im Reiseverkehr genaue Veterinärregelungen. Das BMF stellt Ihnen zu diesem Thema einen Musterartikel für Ihre Gemeindezeitung und Gemeindehomepage zur Verfügung.

Die zwei großen Themen für Gemeinden sind die energieeffiziente Beleuchtung und freier Internetzugang der Bürger und Touristen. Die "smarten" Gemeinden planen bei den notwendigen Licht-Installationen schon eine geförderte WLAN Infrastruktur ein. Informieren Sie sich auf der Kommunalmesse in Graz am Stand A23 und A24.

In Pfarrkirchen bei Bad Hall steht ein Wechsel bevor: Nach ziemlich genau 17 Jahren legt Herbert Plaimer mit 30. Juni 2019 das Amt als Bürgermeister der oberösterreichischen Gemeinde zurück. Für den 63-Jährigen ist jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen zu gehen. In seinem Schreiben an die 2.245 Einwohner der Gemeinde heißt es: "It's time to say goodbye". 

Traumberuf: Bürgermeister

Obwohl Plaimer 44 Jahre lang bei der Hypo Oberösterreich angestellt war, setzt sich der Pfarrkirchner schon seit jungen Jahren für seine Heimatgemeinde ein. "Ich wollte immer schon Bürgermeister werden", sagt der 63-Jährige. Er habe immer schon mitgestalten und Pfarrkirchen zu einer "Wohlfühlgemeinde" machen wollen. An seine erste Gemeinderatssitzung im Jahr 1979 erinnert sich Plaimer noch ganz genau, ab 1981 war er Mitglied des Gemeindevorstandes.

Der langjährige Einsatz hat sich gelohnt und am 21. Juni 2002 wurde Plaimer erstmals zum Bürgermeister gewählt. "In den letzten 17 Jahren hat mich der Slogan "Bürgernähe" immer begleitet", meint er. Aus diesem Grund war es dem scheidenen Ortschef stets wichtig, den Menschen zuzuhören, bevor Entscheidungen getroffen wurden.

Kinderbetreuung wird groß geschrieben

Auch in der Gemeindestube herrsche ein gutes Gesprächsklima, so Plaimer. Die parteiübergreifende Zusammenarbeit war dem langjährigen Ortschef von Beginn an ein Anliegen gewesen. Stolz ist Plaimer besonders auf die Projekte, die im Bereich der Kinderbetreuung erreicht wurden. Mit Kindergarten, Schule und Hort müsse man "den nachkommenden Generationen anbieten, was erforderlich ist", so der dreifache Vater.

Im Bereich Infrastruktur und Wasserversorgung haben die letzten Jahre ebenfalls Neuerungen gebracht. So habe man in eine ...

Die deutsche PKW-Maut wurde überraschend vom Europäischen Gerichtshof gekippt: Die Reaktionen fallen hierzulande überwiegend positiv aus. Eine Erleichterung stellt das Urteil vor allem für die österreichischen Grenzgemeinden dar.

LOGIN / NEUANMELDUNG >

 

Benutzername:

Passwort:

 

Neuanmeldung als:

Einzelperson

Gemeinde/Verband