14:56 Uhr  //  KW 38  //  Freitag, 20. September 2019  //  313 Kollegen online

Am 2. Oktober 2019 präsentieren die vier Finalisten des Start-Up-Programms "Future Village" ihre Ideen für die Digitalisierung österreichischer Gemeinden.

Motorsägen für jede Herausforderung - Ob kleine Parks in der Gemeinde, große Grünflächen oder unzählige Hektar Wald, für die richtige und regelmäßige Pflege müssen Landschaftspfleger täglich vollen Einsatz leisten.

Motorsägen für jede Herausforderung - Ob kleine Parks in der Gemeinde, große Grünflächen oder unzählige Hektar Wald, für die richtige und regelmäßige Pflege müssen Landschaftspfleger täglich vollen Einsatz leisten.

Die zwei großen Themen für Gemeinden sind die energieeffiziente Beleuchtung und freier Internetzugang der Bürger und Touristen. Die "smarten" Gemeinden planen bei den notwendigen Licht-Installationen schon eine geförderte WLAN Infrastruktur ein.

Postbus bietet ab jetzt ein neues Service auf Kommunalnet für alle österreichischen Gemeinden. „Öffis“ sind im ländlichen Raum meist rein auf den Schulverkehr ausgerichtet. Das bedeutet: kaum Angebote darüber hinaus. Diese Lücke schließen wir mit dem Postbus Shuttle und helfen Ihnen dabei, die Lebensqualität in Ihrer Gemeinde weiter zu erhöhen.

Postbus bietet ab jetzt ein neues Service auf Kommunalnet für alle österreichischen Gemeinden. „Öffis“ sind im ländlichen Raum meist rein auf den Schulverkehr ausgerichtet. Das bedeutet: kaum Angebote darüber hinaus. Diese Lücke schließen wir mit dem Postbus Shuttle und helfen Ihnen dabei, die Lebensqualität in Ihrer Gemeinde weiter zu erhöhen.

"Anna" und "Paul", "Emma" und "David", "Laura" und "Jakob": Das waren die beliebtesten Namen, womit Eltern 2018 ihren Zuwachs beglückten. Manche Bundesländer tanzten jedoch aus der Reihe, alle Topnamen und vieles mehr findet man in dem interaktiven "Atlas der Vornamen".

Derzeit niedriges Zinsniveau sollte von Gemeinden genutzt werden, bestehende variable Finanzierungen in Fixzinssätze zu drehen - Fixzinssätze für 10 Jahre sind derzeit unter 1 % p.a. erhältlich. Dadurch wird der künftige Zinsaufwand auf niedrigem Niveau „eingefroren“ und planbar.

Derzeit niedriges Zinsniveau sollte von Gemeinden genutzt werden, bestehende variable Finanzierungen in Fixzinssätze zu drehen - Fixzinssätze für 10 Jahre sind derzeit unter 1 % p.a. erhältlich. Dadurch wird der künftige Zinsaufwand auf niedrigem Niveau „eingefroren“ und planbar.

Vor sechs Jahren begann die Planung des Mammutprojekts "Dorfzentrum" in Bischofstetten im Bezirk Melk, Mitte September 2019 wurde das Mehrzweckgebäude feierlich eröffnet. Highlight des Festaktes war wohl der Besuch der niederösterreichischen Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner. Doch auch die Ankündigung des Bischofstettner Bürgermeisters, Reinhard Hager, dass er Ende des Monats zurücktreten werde, sorgte für Aufsehen. Bei der Nationalratswahl am 29. September will Hager noch die Wahlleitung in seiner 1.200 einwohnerstarken Gemeinde übernehmen, danach übergibt er an seinen bisherigen Vizebürgermeister Werner Nolz.

Hager meistert Holz und Gemeinde

Die Anfänge des politischen Engagements Reinhard Hagers liegen bereits 25 Jahre zurück. "Damals wurde ich von der Jungen Volkspartei angesprochen, mich einzubringen", erklärt Hager, der 1994 Gemeinderat wurde. Nach nur drei Jahren im Gemeindedienst wurde der gebürtige Bischofstettner Vizebürgermeister, 2008 schließlich Bürgermeister. Neben seiner Tätigkeit im Gemeindeamt leitet er außerdem das Familienunternehmen "Hager Holzbau", welches der gelernte Zimmermeister von seinem Vater übernahm, als dieser in Pension ging.

Dorfzentrum sichert Infrastruktur

"Ich wurde Bürgermeister, um in Bischofstetten was zu bewirken, und um die Mitbürger zu unterstützen. Es ist eine total interessante Arbeit, aber nach 25 Jahren Doppelbelastung will ich das Amt jetzt gerne in andere Hände übergeben", erzählt Hager. Großteils habe er auch das erreicht, was er sich für seine Amtszeit vorgenommen hatte, vor allem mit der Eröffnung des Dorfzentrums. "Damit ist es gelungen, die Infrastruktur langfristig abzusichern", freut sich der 51-Jährige.

Im neuen Dorfzentrum befinden sich nämlich ein Nahversorger, eine Arztordination, ...

LOGIN / NEUANMELDUNG >

 

Benutzername:

Passwort:

 

Neuanmeldung als:

Einzelperson

Gemeinde/Verband