12:35 Uhr  //  KW 34  //  Mittwoch, 21. August 2019  //  1739 Kollegen online

NEU: Automatische Einkommensteuer-Vorauszahlung

Bisher mussten sich rund 555.000 Bürgerinnen und Bürger selbständig um eine termingerechte Überweisung ihrer Einkommensteuer-Vorauszahlungen kümmern. Seit 1. Juli 2019 können künftige Einkommensteuer-Vorauszahlungen mittels SEPA-Lastschriftmandat automatisch vom Konto abgebucht werden.

NEU: Automatische Einkommensteuer-Vorauszahlung

Bisher mussten sich rund 555.000 Bürgerinnen und Bürger selbständig um eine termingerechte Überweisung ihrer Einkommensteuer-Vorauszahlungen kümmern. Seit 1. Juli 2019 können künftige Einkommensteuer-Vorauszahlungen mittels SEPA-Lastschriftmandat automatisch vom Konto abgebucht werden.

Im kleinen Ort Jedenspeigen fand eine der größten Ritterschlachten Europas statt. Wie das Lanzen-Knallen heute noch gefeiert wird und was es mit "Jedunc" auf sich hat erfahren Sie im Text.

Für die Nationalratswahl müssen Gemeinden etwa 80.000 Wahlbeisitzer und zehn Millionen Euro bereitstellen. Der Gemeindebund fordert Reformen, um die Gemeinden finanziell zu entlasten und die Rekrutierung von Beisitzern zu erleichtern.

Im niederösterreichischen Großkrut im Bezirk Mistelbach trat Franz Schweng, der seiner Gemeinde fast dreißig Jahre lang als Bürgermeister diente, mit Ende Juli 2019 von seinem Amt als Ortschef zurück. Sein Nachfolger Franz Wagner wurde wenige Tage später angelobt. Mit der Kommunalpolitik ist Wagner bereits bestens vertraut. Zwanzig Jahre lang war er Gemeinderat und Ortsvorsteher der Kastralgemeinde Ginzersdorf.

Gut Ding braucht Weile

Als Altersvorsitzender der ÖVP-Fraktion in der 1.600 einwohnerstarken Gemeinde war Wagner damit beauftragt, einen Nachfolger für Franz Schweng zu finden, als dieser bereits Monate zuvor seinen Rücktritt ankündigte. Bei den Kandidaten, die in Frage kamen, ergaben sich jedoch zeitliche Probleme. "Die Firmen konnten ihnen nicht die nötige Freistellung gewähren, um das Amt anzunehmen", schildert Wagner berufliche Herausforderungen.

"Nach langer Nachdenkphase habe ich den Vorschlag eingebracht, das Amt vorerst selbst zu übernehmen, bis ein jüngerer Kandidat antreten kann", sagt der 62-Jährige. Der pensionierte Bankangestellte will maximal eine Periode interimistisch die Stellung halten. Danach soll das Amt an den geschäftsführenden Gemeinderat Franz Weingartshofer übergeben werden, der derzeit auf Grund beruflicher und familiärer Verpflichtungen noch verhindert ist. Bei den Wahlen im Jänner 2020 wird er als Vizebürgermeister Wagners antreten, um sich bereits mit den Tätigkeiten als Ortschef vertraut zu machen.

Abend-Amtsstunden für Arbeitnehmer

Als oberste Prioritäten nennt der gebürtige Ginzersdorfer Bürgernähe und Transparenz. Er weiß von den zeitlichen Herausforderungen vieler Berufstätiger, den Weg ins Gemeindeamt zu schaffen. Daher will er den Amtstag mittwochs in die Abendstunden verlegen. Außerdem stehen die Sanierung des Kanalnetzes und die ...

In Bad Goisern findet jährlich die größte Mountainbike-Meisterschaft Österreichs statt. Über 4.400 Sportler aus 36 Nationen nahmen an der 22. Salzkammergut-Trophy teil, darunter auch 70 Gemeindemitarbeiter in einer eigenen Kategorie.

Die Gemeinden Österreichs sorgen dafür, dass wir unsere Freizeit in bestens gepflegten Parks und Grünanlagen verbringen können, dass die Wälder in den wir uns in den heißen Monaten abkühlen, gesund sind. All das wäre nicht ohne den effizienten Einsatz der entsprechenden Ausrüstung und Gerätschaft möglich.

Die Gemeinden Österreichs sorgen dafür, dass wir unsere Freizeit in bestens gepflegten Parks und Grünanlagen verbringen können, dass die Wälder in den wir uns in den heißen Monaten abkühlen, gesund sind. All das wäre nicht ohne den effizienten Einsatz der entsprechenden Ausrüstung und Gerätschaft möglich.

© FRC

Die Zinsindikatoren für variabel verzinste Gemeindefinanzierungen haben in der Regel beginnend mit März 2015 negative Werte erreicht. Diese für Gemeinden grundsätzlich günstige Situation wird leider getrübt, dass die Vorteile der niedrigen bzw. negativen Zinsen (nachfolgend „Negativzinsen“) vielfach nicht an die Gemeinden weitergegeben werden.

© FRC

Die Zinsindikatoren für variabel verzinste Gemeindefinanzierungen haben in der Regel beginnend mit März 2015 negative Werte erreicht. Diese für Gemeinden grundsätzlich günstige Situation wird leider getrübt, dass die Vorteile der niedrigen bzw. negativen Zinsen (nachfolgend „Negativzinsen“) vielfach nicht an die Gemeinden weitergegeben werden.

LOGIN / NEUANMELDUNG >

 

Benutzername:

Passwort:

 

Neuanmeldung als:

Einzelperson

Gemeinde/Verband