02:31 Uhr  //  KW 50  //  Mittwoch, 11. Dezember 2019  //  0 Kollegen online

Aktuelle News

Die Skisaison ist eröffnet: Endlich wieder durch Pulverschnee wedeln und das herrliche Panorama der verschneiten Bergwelt genießen. Was den Skifans die Herzen höherschlagen lässt, bedeutet für Skilift-, Seilbahn- und Sesselliftbetreiber eine große Verantwortung. Denn die Gesetzeslage sieht umfangreiche Haftungen vor.

In der Expertentalk-Serie "Versichert oder nicht?" werden für Gemeinden interessante Fälle vorgestellt, in denen nicht ganz eindeutig ist, ob Versicherungsschutz besteht. Im darauffolgenden Teil wird jeweils die Lösung präsentiert. Kommunalnet stellt für die nächsten zwei Wochen täglich um 11 Uhr den nächsten Teil rechts oben auf der Startseite online. Bleiben Sie dran und rätseln Sie gemeinsam, ob der Fall versichert ist, oder nicht!

Internet- bzw. Cyber Kriminalität sind in aller Munde. Der Fortschritt in der IT verändert nicht nur das Wirtschaftsleben, sondern bietet den Angreifern im Internet auch immer raffiniertere technische Möglichkeiten, kriminelle Attacken zu starten. Jeder von uns kann davon betroffen sein. Besonders für Gemeinden kann eine Internetattacke schlimme Konsequenzen haben.

In Kürze startet die Badesaison. Dabei erfreuen sich Badeteiche immer größerer Beliebtheit. Das Gefühl, inmitten der Natur ins kühle Nass zu springen, lässt die Herzen höherschlagen. Doch wie die Ereignisse rund um Badeteiche zeigen, ist das Vergnügen nicht ungefährlich.

Vielleicht kennen Sie die Situation: Sie sind felsenfest von etwas überzeugt und dann stellt es sich als Irrtum heraus. Das kann gefährlich sein, wenn dadurch z.B. eine Krankheit unbehandelt bleibt oder ein Schadensfall nicht versichert ist. Mit diesem Beitrag wollen wir gängige Irrtümer über Versicherungen aufzeigen. Vielleicht entdecken auch Sie eine Fehleinschätzung und nützen die Chance, eine Versicherungslücke zu schließen.

Eine verirrte Silvesterrakete, die ein Haus in Brand setzt, ein Böller, der einen Gehörschaden verursacht, ein Auto, das durch Feuerwerkskörper beschädigt wird: So manche ausgelassene Silvesternacht endet mit Feuerwehrsirenen und Rettungswagen. Welche Versicherungen zahlen eigentlich bei Silvesterschäden?

Weihnachten steht vor der Tür. Wenn diese Zeit auch meist hektisch ist, der Duft von Tannenreisig und das sanfte Licht der Kerzen lassen ein wenig Stille im Alltagstrubel aufkommen. Deshalb wollen die meisten Menschen auch die brennenden Kerzen nicht missen. Diese Stimmungsmacher können allerdings auch Unheil anrichten. Rund 500 Christbaum- und Adventkranzbrände jährlich lassen österreichweit die Weihnachtsfeier in ein Weihnachtsfeuer ausarten.

Bei aller Faszination für die Möglichkeiten der Digitalisierung und Robotertechnologie schleichen sich auch Unbehagen, Sorgen und Ängste über die Entwicklungen in der Zukunft ein. Wird uns eines Tages am Gemeindeamt ein Roboter begrüßen? Wird der Bürgermeister bei Veranstaltungen nicht persönlich erscheinen, sondern via 3D Projektion eine Rede halten? Was werden Maschinen übernehmen und wo ist noch der Mensch gefragt?

In den letzten Jahren erfreut sich das Wandern wieder großer Beliebtheit. Leider werden oft die Risiken unterschätzt. Auch für die Gemeinden als Wegerhalter oder Seilbahnbetreiber ist es wichtig, für das Haftungsrisiko Vorsorge zu treffen.

Vielleicht kennen Sie die Situation: Sie sind felsenfest von etwas überzeugt und dann stellt es sich als Irrtum heraus. Das kann gefährlich sein, wenn dadurch z.B. eine Krankheit unbehandelt bleibt oder ein Schadensfall nicht versichert ist. Mit diesem Beitrag wollen wir gängige Irrtümer über Versicherungen aufzeigen. Vielleicht entdecken auch Sie eine Fehleinschätzung und nützen die Chance, eine Versicherungslücke zu schließen.

LOGIN / NEUANMELDUNG >

 

Benutzername:

Passwort:

 

Neuanmeldung als:

Einzelperson

Gemeinde/Verband

Expertentalk - Versichert oder nicht?