08:57 Uhr  //  KW 33  //  Freitag, 18. August 2017  //  2584 Kollegen online

Panorama-News

Der Schein trügt: Obwohl es der Ortsname vielleicht vermuten lässt - er hat nichts mit sexuellen Anspielungen oder anrüchigen Dingen zu tun - zumindest ist offiziell nichts über den beschaulichen Ort Sexling in Oberösterreich bekannt.

Der Name musste geändert werden - nur wie? Na eben anders. Dachte man sich wohl 1485, als man den Ortsteil in Andersdorf umbenannt hat. Eingebettet in die fruchtbare Gegend im südlichen Lavanttal befindet sich der beschauliche Ort Andersdorf, der zur Gemeinde St. Georgen im Lavanttal gehört.

Schöngumprechting und Kothgumprechting: Größer könnte der Gegensatz zwischen den zwei nebeneinander liegenden Ortschaften bezüglich des Ortsnamen nicht sein. Doch weder hat die eine was mit Dreck zu tun, noch strotzt die andere mit kontrastreichem Anmut.

"Treffen sich zwei..." beginnt so manch guter oder weniger einfallsreicher Witz. In Kärnten am Ossiacher See gibt es - diesmal ohne Scherz - eine Gemeinde namens Treffen. Hat hier die beliebte Treffen-Komik ihren Ursprungsort oder treffen sich die Menschen einfach so gerne?

Lustig mag es in Engerwitzdorf zugehen, aber auch nicht witziger als beim Villacher Fasching. Wie groß ist die Unterhaltung in dem oberösterreichischen Ort tatsächlich?

Das "erotische Schamdreieck" Oberösterreichs macht auch vor Mösendorf keinen Halt. Doch der Ortschaft fehlte an ganz anderer Stelle die Moral.

Schon seit jeher sollen sich Verliebte am Liebesfelsen treffen. Doch der liegt ganz wo anders als die Kärntner Gemeinde Liebenfels. Und diese hat hinsichtlich ihrer Ortsnamenherkunft mehr zu bieten als einen Stein.

G'schmackige Essiggurkerl, das angekündigte Gurkerl beim Fußball, die saure menschliche Gurke oder die Seegurke, gerne in kroatischen Salzgewässern gesichtet: Was trifft auf die Kärntner Gemeinde Gurk zu?

LOGIN / NEUANMELDUNG >

 

Benutzername:

Passwort:

 

Neuanmeldung als:

Einzelperson

Gemeinde/Verband