02:35 Uhr  //  KW 50  //  Mittwoch, 11. Dezember 2019  //  0 Kollegen online

Aktuelle News

Expertentalk Friedhöfe

Unkräuter am Friedhof – jetzt noch was tun?

Viele fleißige Unkräuter haben 2019 teilweise mehrere tausend Samen pro Pflanze produziert. Dieses unerwünschte Saatgut freut sich im nächsten Frühjahr auf Ihren Friedhofsbesuch. Außer Sie tun noch etwas…

"Natur im Garten" Tipp

10. Internationale Fachtage Ökologische Pflege

- zu den Themen Pflanzenschutz, Boden und Biodiversität

Zukunft und Gegenwart der naturnahen Pflege von Gärten und öffentlichen Grünflächen, sowie die Verbindung von Forschung und Praxis in diesem Bereich sind die Zielsetzung der zweitägigen Fachveranstaltung.

Veranstaltungstipp

Praxistag pestizidfreies Unkrautmanagement

60 Prozent der niederösterreichischen Gemeinden setzen bei der Grünraumpflege auf biologischen Pflanzenschutz, zum Wohle der Umwelt und ihrer Bürgerinnen und Bürgern. Dem Unkrautmanagement kommt bei der ökologischen Pflege eine große Bedeutung zu.

Gemeindetag 2019

Gemeindegrün – Potenzial für hochwertige Lebensqualität

In Zeiten des Klimawandels gewinnen öffentliche Grünflächen zunehmend an Bedeutung. Eine Auswertung der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) zeigt, dass es in den letzten 251 Jahren im Sommerhalbjahr - April bis September - noch nie so warm war wie 2018.

"Natur im Garten" Tipp

Pollensammler sind auf angepasste Gehölzschnitt-Zeitpunkte angewiesen

Kieswege, gerade auf Friedhöfen immer noch sehr beliebt, sind die pflegeintensivsten Flächen, was die Unkrautregulierung angeht. Wegeneugestaltung wäre das Beste, aber das geht nicht überall und nicht sofort. Hier das wichtigste zur Unkrautfreihaltung auf Kieswegen.

"Natur im Garten" Tipp

Unkräuter am Friedhof: jetzt flämmen!

Kieswege, gerade auf Friedhöfen immer noch sehr beliebt, sind die pflegeintensivsten Flächen, was die Unkrautregulierung angeht. Wegeneugestaltung wäre das Beste, aber das geht nicht überall und nicht sofort. Hier das wichtigste zur Unkrautfreihaltung auf Kieswegen.

Expertentalk

„Extremstandort Straßenbaum – Der richtige Baum am richtigen Ort“

In Zeiten des Klimawandels mit einem prognostizierten Temperaturanstieg von 2-5°C ist es besonders für Gemeinden wichtig, für mehr Grün Sorge zu tragen, denn Bäume erbringen viele wichtige Ökosystemdienstleistungen.

Pestizidfreie Kommunen
Herr Deinhofer bei der Unkrautbeseitigung mit dem Abflammgerät ©Natur im Garten

Praxistag Pestizidfreies Unkrautmanagement in Ihrer Gemeinde

Donnerstag, 21. Juni 2018, 09.30 - 16.00 Uhr in Langenlois

Mini-Messe - Maschinenvorführungen - Erfahrungsaustausch

Goldener Igel 2017
Die Stadtgemeinde Waidhofen/Ybbs erhielt den „Goldenen Igel 2017“ 
- v.l. Waidhofen/Ybbs-Bürgermeister und Gastgeber des „Natur im Garten“ Gemeindetages Werner Krammer, Waidhofen/Ybbs-Stadtgärtner Jan Fabian und Landesrat Martin Eichtinger mit der Plakette „Goldener Igel 2017“. 
©„Natur im Garten“ / Lechner

57 ökologische Gemeinden ausgezeichnet

Im Rahmen des „Natur im Garten“ Gemeindetags in Waidhofen an der Ybbs wurden 57 Gemeinden mit dem „Goldenen Igel 2017“ ausgezeichnet. „Diese Gemeinden verpflichten sich nicht nur der Einhaltung der ,Natur im Garten‘ Kriterien, sondern dokumentieren und evaluieren ihre Leistungen. Sie machen Niederösterreich durch ihr Engagement noch lebenswerter“, so Landesrat Martin Eichtinger.

Pestizidfreie Kommunen
100. NIG Gemeinde ©NLK Filzwieser

Gemeinden pflegen Grünräume ökologisch

100 Gemeinden in NÖ pflegen ihre Grünflächen nach den „Natur im Garten“-Kriterien. Bereits 252 Gemeinden - mehr als 44% - bekennen sich zum Verzicht auf Pestizide. Wir beraten Sie gerne!

LOGIN / NEUANMELDUNG >

 

Benutzername:

Passwort:

 

Neuanmeldung als:

Einzelperson

Gemeinde/Verband

Grünraumservice

Sie erreichen uns unter

+43 (0)2742/74333

gartentelefon(at)naturimgarten.at

Mo, Di, Do, Fr von 8 - 15 Uhr

Mi von 9 - 17 Uhr

Expertentalk Friedhöfe

Expertentalk mit Petra Hirner