09:31 Uhr  //  KW 50  //  Freitag, 15. Dezember 2017  //  2513 Kollegen online

Organisation

Der Salzburger Gemeindeverband vertritt seit 1947 die Interessen seiner 118 Salzburger Mitgliedsgemeinden. Sein zentrales Anliegen ist die Vertretung der Interessen der Salzburger Gemeinden gegenüber Land und Bund, vor allem in finanziellen Fragen. Kommunale Selbstverwaltung kann nur dann wirklich bestehen und die ihr zukommenden Aufgaben erfüllen, wenn sie finanziell abgesichert ist. Gerade aus dieser Erkenntnis heraus ist es das Bemühen der Funktionäre des Salzburger Gemeindeverbandes, gegenüber Gesetzgebung und Vollziehung die Interessen der Gemeinden in unserem Bundesland nach Kräften wahrzunehmen. 

 

Diese Bemühungen finden in vielfältiger Weise ihren Niederschlag. Der Salzburger Gemeindeverband ist gemäß Art 53 der Salzburger Landesverfassung und § 94 der Salzburger Gemeindeordnung gemeinsam mit der Landesgruppe Salzburg des Österreichischen Städtebundes dazu berufen, die Interessen der Gemeinden des Landes zu vertreten. Der Salzburger Gemeindeverband wird nicht nur in zahlreichen Landesgesetzen genannt, sondern ist überdies berechtigt, Vertreter in zahlreiche Beiräte und Funktionen zu entsenden und dort überparteilich die Interessen der Salzburger Gemeinden wahrzunehmen. Zu nennen sind hier beispielsweise der Sozialhilfebeirat, das Kuratorium des Fremdenverkehrsfonds, den Naturschutzbeirat, den Landesfeuerwehrrat, die Fondkommission des Ländlichen Straßenerhaltungsfonds, den Verwaltungsausschuss des Brandverhütungsfonds, den Landeskatastrophenbeirat, den Fondsbeirat für den Nationalpark Hohe Tauern und das Kuratorium des Salzburger Musikschulwerkes. Der Salzburger Gemeindeverband ist überdies Geschäftsstelle des Abfallverbandes Großraum Salzburg und des Vereins REGIO Salzburg - Verein für grenzüberschreitende Zusammenarbeit.

 

Große Bedeutung hat für die Interessenvertretung nicht nur die Zielsetzung, kommunalpolitische Anliegen mit jenen der Bundes- und Landespolitik in Einklang zu bringen sondern überdies die individuelle Unterstützung und Beratung der Gemeinden bei ihren vielfältigen Aufgaben. Im Rahmen seiner Servicetätigkeiten bietet der Salzburger Gemeindeverband seinen Gemeinden auch Unterstützung bei der Prüfung in Getränkesteuer- und Kommunalsteuerangelegenheiten an.

 

Jährlich findet die Verbandsversammlung des Salzburger Gemeindeverbandes, der "Salzburger Gemeindetag" als Vollversammlung aller Mitgliedsgemeinden und oberstes Gremium des Verbandes statt. Die je nach Bedarf in den Bezirken stattfindenden Bürgermeisterkonferenzen dienen dem Informationsaustausch und der Verfolgung gemeinsamer kommunaler Interessen auf Ebene der politischen Bezirke des Landes. Jeweils nach der Gemeindevertretungs- und Bürgermeisterwahl im Bundesland Salzburg werden Präsident, Vizepräsident und Vorstand vom Gemeindetag neu gewählt.

 

Der Vorstand besteht aus 16 Mitgliedern. Seit 23. Juni 2014 vertritt der Bürgermeister der Stadtgemeinde St. Johann i.P., Günther Mitterer, den Salzburger Gemeindeverband als dessen Präsident.

 

Vizepräsident des Salzburger Gemeindeverbandes ist Bgm. Markus Kurcz, Bürgermeister von Elixhausen. Obmänner der Bürgermeisterkonferenzen sind Bgm. Markus Kurcz (Flachgau), Bgm. Gerhard Anzengruber (Tennengau), Bgm. Josef Tagwercher (Pongau), Bgm. Hans Warter (Pinzgau) und Bgm. Wolfgang Eder (Lungau).

 

Dr. Martin Huber ist als Landesgeschäftsführer seit Juli 2004 mit der Geschäftsführung des Verbandes betraut, unterstützt wird er von Mag. Sophie Weilharter.

LOGIN / NEUANMELDUNG >

 

Benutzername:

Passwort:

 

Neuanmeldung als:

Einzelperson

Gemeinde/Verband

Ausgabe September 2017