Gemeindebund

09.09.2019

Feierstunde für Geburtstagskinder

Einmal im Jahr werden die Geburtstagskinder im Gemeindebund geehrt. Gemeindebund-Präsident Alfred Riedl nahm die Zusammenkunft zum Anlass, um für das Engagement jedes einzelnen zu danken.

Zum zweiten Mal hatte Gemeindebund-Präsident Alfred Riedl die Gelegenheit, die runden und halbrunden Jubilare zu ehren. Er nutzte nach einer Präsidiumssitzung am Linzer Pöstlingberg den Anlass, um die persönliche Wertschätzung für die Geburtstagskinder auszudrücken: “Das Amt als Bürgermeisterin oder Bürgermeister wird immer schwieriger. Die Bürgermeister haben das in beeindruckender Weise vor den anwesenden Landesräten beim Oberösterreichischen Gemeindetag, bei dem ich letzte Woche war, zum Ausdruck gebracht. Daher ist es mir umso wichtiger zu sagen, dass diese Leistungen, die ihr jeden Tag erbringt und erbracht habt, nicht ungedankt bleiben sollen.”

Riedl ist davon überzeugt, dass der Gemeindeebene als direkteste demokratische Einheit auch in Zukunft eine wesentliche Rolle zukommen wird. “Wir müssen uns wieder freispielen von den zahlreichen bürokratischen Aufgaben, um mehr Zeit für die eigentliche Funktion als Gestalter zu haben”, so Riedl.

Ihren runden bzw. halbrunden Geburtstag feierten:

  • 50 Jahre: Annette Töpfl, Bürgermeisterin der Marktgemeinde Vitis (NÖ) und Mitglied im Bundesvorstand des Österreichischen Gemeindebundes
  • 65 Jahre: Karl Moser, ehemaliger Bürgermeister der Marktgemeinde Yspertal (NÖ), Vizepräsident des NÖ Gemeindebundes und Mitglied im Bundesvorstand des Österreichischen Gemeindebundes
  • 70 Jahre: Karl Staudinger, Bürgermeister von Schwanenstadt (OÖ) und Mitglied im Bundesvorstand des Österreichischen Gemeindebundes
  • 75 Jahre: Ludwig Bieringer, ehemaliger Bürgermeister von Wals-Siezenheim (S) und Ehrenmitglied im Österreichischen Gemeindebund
© Copyright - Kommunalnet