fefufoto/Fotolia.com

Finanzen

Kärnten

Sicherheit

12.01.2021

Land Kärnten hilft Gemeinden bei Schneeräumung

Ende des Jahres 2020 schlug Frau Holle in einigen Gebieten Kärntens so richtig zu: Neuschneemassen von mehr als einen Meter Höhe waren etwa in Teilen Oberkärntens keine Seltenheit. Nachdem bereits die Mindereinnahmen, ausgelöst durch das Corona-Virus, große Löcher in die Gemeindekassen gerissen haben, schlagen sich nun die Kosten für die Schneeräumung gefühlt doppelt schwer zu Buche.

LR Fellner will helfen

Das Land Kärnten entschloss sich daher, den Gemeinden bei den Kosten unter die Arme zu greifen. Der Kärntner Gemeindereferent Landesrat Daniel Fellner betont: “Es ist mir ein Herzensanliegen, die überdurchschnittlich von den Schneefällen betroffenen Gemeinden mit Mitteln aus dem Gemeindereferat bestmöglich zu unterstützen. Derzeit wird von den Fachleuten in der Abteilung an einem Finanzierungsschlüssel gearbeitet. Sobald die Kosten für die Aufräumarbeiten in den einzelnen Gemeinden für das Jahr 2020 auf dem Tisch liegen, können wir weitere Schritte veranlassen. Sicher ist, es wird eine Förderschiene des Gemeindereferates für besonders betroffene Kommunen geben.”

– E. AYAZ

MEHR ZUM THEMA

Verlängerte Einreichfrist für innovative Projekte

Gemeinde Flaurling digitalisiert Bauakten

Schützen Sie Ihre Bürger vor Datenmissbrauch