©Ingenico GmbH

A1

17.09.2021

Mit A1 Payment bargeldlos in Ihrer Gemeinde bezahlen

Schon immer legte A1 großen Wert auf das Service von Bezahl-Terminals bei Kundinnen & Kunden in ganz Österreich. Mit A1 Payment erhalten Gemeinden moderne Bezahlterminals inklusive Service und attraktive Disagio-Konditionen aus einer Hand von A1.

Der Trend zum bargeldlosen Bezahlen hat in den vergangenen Monaten einen signifikanten Schub an Nachfrage erhalten. Bürgerinnen und Bürger in Österreich haben die Vorzüge der bargeldlosen Zahlungsformen erkannt und verlangen in allen Lebensbereichen die Akzeptanz digitaler Zahlungsformen. Ob bargeldlose Bezahlung mittels Debitkarte, Kreditkarte – ob kontaktlos oder mittels Smart-Watch – A1 bietet Ihnen eine moderne Bezahl-Lösung für Ihre Gemeinde.

Mit A1 Payment als Gesamtlösung für mobiles und stationäres Bezahlen erhalten Gemeinden ein umfassendes Rundum-Service, das von der Hardware-Infrastruktur über die nötigen SIM-Karten samt Datenvolumen bis hin zum eigentlichen Bezahlprozess reicht. Das Komplettpaket für den bargeldlosen Zahlungsverkehr beinhaltet entsprechende Bezahl-Terminals inklusive Servicevertrag sowie die gesamte Zahlungsabwicklung.

Dabei macht es Ihnen A1 bei der Implementierung dieser Lösung ganz leicht: Die vollständige Installation und Wartung der Bezahl-Terminals übernehmen nämlich die Experten von A1. Sollte einmal ein Störfall eintreten, so kümmern sich A1 Support Teams rund um die Uhr und in ganz Österreich darum. Als Bankpartner fungiert der international bewährte Full-Service-Payment-Provider Concardis, der für die reibungslose Abwicklung des bargeldlosen Geldtransfers sorgt.

A1 Mobility Insights analysiert auf Echtdaten basierende Bewegungsströme und unterstützt damit Gemeinden bei ihren Planungen und Maßnahmen. Darüber hinaus bietet A1 Mobility Insights eine Erfolgskontrolle von Maßnahmen durch einen Vorher-/Nachher-Vergleich und zeigt auch deren Nachhaltigkeit. Rückblicke sind bis 2019 möglich.

Ausgangsbasis für A1 Mobility Insights sind anonyme Bewegungsströme von 6 Millionen im A1-Netz eingebuchten Mobiltelefonen. Diese werden in einem TÜV-zertifizierten Verfahren vollständig anonymisiert und für Analysen von Besucherzahlen, Herkunftsübersichten, Interaktionen und Verweildauern herangezogen. Ein Rückschluss auf einzelne Personen ist nicht möglich.


Besuchen Sie uns auch auf der Kommunalmesse in Tulln, wir informieren Sie gerne persönlich:

Halle 3
3D51


– I.WEIPPL (Quelle: A1, Entgeltliche Einschaltung)

MEHR ZUM THEMA

A1 Glasfasernetz für mehr als 275.000 zusätzliche Haushalte

Bis zu 50 Prozent Förderung mit Lösungen von A1

EVALARM – Wenn jede Sekunde zählt

© Copyright - Kommunalnet