Soziales

10.03.2022

Vorlesetag: Österreich widmet 24. März dem Vorlesen

Am 24. März 2022 ist es wieder so weit: Ganz Österreich ist am Österreichischen Vorlesetag dazu aufgerufen, einander vorzulesen. Mit dem Österreichischen Vorlesetag soll die Freude am Lesen geteilt und mehr Bewusstsein für die Notwendigkeit des Gut-Lesen-Könnens geschaffen werden. Zielsetzung dieser Idee ist es, auf das Analphabetentum in unserem Land aufmerksam zu machen (es wird vermutet, dass es 600.000 bis 1,200.000 Menschen gibt, die Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben haben) und eine Hilfestellung für eben diese Menschen zu leisten, denn Vorlesen animiert zum Selber-Lesen.

Jede registrierte Lesung ist ein Statement für mehr Bewusstsein, dass Lesen das Fundament von guter Bildung und unserer Kultur ist.

„Lesen und Vorlesen ist ein wesentlicher Grundstein für die Bildung unser Kleinsten in den Gemeinden – und der wird vor Ort in unseren Bildungseinrichtungen gelegt. Lesen und Vorlesen ermöglichen nicht nur einen besseren Zugang zur Bildung, sondern sichern auch ein besseres Leben. Gleichzeitig hat das Vorlesen auch einen verbindenden und sozialen Aspekt, der in den Gemeinden über alle Generationen hinweg – angefangen von den Kleinsten im Kindergarten, über unsere Vereine bis hin zu Bewohnerinnen und Bewohner in Alten- und Pflegeheimen – gelebt wird. Aus diesem Grund unterstützt der Gemeindebund von Anfang an den internationalen Vorlesetag, um die Bedeutung von Lesen und Vorlesen zu unterstreichen und die Initiative noch breiter zu machen”, betont Gemeindebund-Präsident Bürgermeister Alfred Riedl.

Um die Initiative zu unterstützen, melden Sie Ihre Lesungen an auf der Website: www.vorlesetag.eu.Es gibt heuer auch wieder die Möglichkeit, Online-Vorlesungen anzumelden. Außerdem finden Sie auf der Website des Vorlesetages kostenlose Flyer- und Plakatvorlagen zum Herunterladen, um mehr Bewusstsein für den Tag des Vorlesens in Ihrer Gemeinde zu schaffen.

Wichtig ist:

  1. Bürgerinnen und Bürger zum Vorlesen aufrufen,
  2. so viele Vorlesungen wie möglich initiieren und
  3. jede Vorlesung auf der Website www.vorlesetag.eu/anmeldung-2022 registrieren.

Für alle registrierten Vorleserinnen und Vorleser wird es auch heuer wieder ein gratis Vorlesebuch geben. Darin befinden sich wunderbare Kurzgeschichten für Kinder und Erwachsene, von österreichischen und europäischen Autorinnen und Autoren.

Bei Fragen zum Österreichischen Vorlesetag wenden Sie sich bitte an: vorlesetag@echo.at.

-REDAKTION

MEHR ZUM THEMA

Vorlesetag schafft mehr Bewusstsein für das Lesen

Gemeinde-Kinderbücher passend zum Vorlesetag bestellen!

Vorlesetag 2021: Wer (vor)liest, profitiert

© Copyright - Kommunalnet