Natur im Garten

NaturimGartenTipps

04.04.2022

Gemeinden vor den Vorhang: Naherholung mitten in Waidhofen an der Ybbs

Im Schwarzbach – Areal direkt unterhalb des Rothschildschlosses, dort wo der Schwarzbach in die Ybbs mündet, befindet sich ein schattiges und ruhiges Naherholungsgebiet für die Waidhofnerinnen und Waidhofner. Mit etwas Phantasie und Fernweh fühlt man sich hier an ein Schloss an der Loire versetzt!

 

Die Anlage wurde für die Landesausstellung 2006 angelegt, später folgten ständige Erweiterungen und Umbauten. 2018 fand eine weitere Umgestaltung zur “Erholungsoase mitten in der Stadt” statt. Dabei wurden Liegeflächen neben dem Fluss und Nutzpflanzen entlang eines Rundgangs angelegt. So ist dieses Gebiet zu einem Geheimtipp für Touristen und Erholungsoase für Waidhofner und Waidhofnerinnen mitten in der Stadt geworden – nicht nur an heißen Sommertagen.

Das parkähnliche Gelände ist naturnah verwachsen und erinnert an einen verwunschenen Garten. In dieser Erholungsoase mitten in der Stadt laden viele Sitzgelegenheiten zum Verweilen und Entspannen ein. 12 verschiedene Arten von Farnen sowie üppig blühende Hortensien schmücken das Areal, das zu einer Seite vom Schloss und zur anderen Seite von der Schwarzbach- Mündung in die Ybbs umgeben ist. Diese Pflanzen wurden verwendet, weil sie schattenverträglich und pflegeleicht sind, gut anwachsen und ein adrettes Erscheinungsbild bieten.

Für farbliche Auflockerung sorgen Staudenbeete mit Funkien und Storchenschnabel.

Ulmen, Weiden, Ahorn, Erlen und Lindensorgen für den begehrten Schatten an heißen Sommertagen.

Das Schwarzbach-Areal ist die richtige Inspiration zur Frage, wie man Schattenbereiche mit hohem Grünanteil, schönem Anblick und nur geringem Pflegebedarf in den Garten integrieren kann.

Das Magistrat Waidhofen a. d. Ybbs mit Stadtgärtner Jan Michael Fabian und Alexandra Bacher ist für die Pflege der Anlagen rund um das Schloss Rothschild zuständig. Der Rundweg wird durch Flämmen und Aufscheren möglichst unkrautfrei gehalten. Im Frühjahr bekommen die Hortensien und Farne selbst hergestellten Mulch aus Adventszweigen. Dieser bringt den notwendigen sauren Boden für diese Pflanzen, der auch die Unkrautvermehrung im Zaum hält.

Nähre Informationen zu dieser Anlage finden Sie auf unserer Homepage unter https://www.naturimgarten.at/unser-angebot/gemeinden/musteranlagen-und-referenzfl%C3%A4chen/musteranlage/waidhofen-ybbs-schwarzbach-areal.html

Weitere Infos beim Grünraumservice unter www.naturimgarten.at oder am „Natur im Garten“ Telefon (02742/74 333)

 

 

– I.WEIPPL (Quelle: Natur im Garten, entgeltliche Einschaltung des Landes Niederösterreich)

 

MEHR ZUM THEMA

Winterschutz für Rosen

Hecken als Winterquartier beleben Siedlungsräume

Überwinterung von Kübelpflanzen

© Copyright - Kommunalnet