Natur im Garten

NaturimGartenTipps

11.01.2021

Immergrün – immer durstig!

So manches Gehölz ist im Winter nicht erfroren, sondern verdurstet! Immergrüne Gehölze wie Buchs, Kirschlorbeer oder Koniferen betreiben nämlich auch im Winter Photosynthese und verdunsten daher Wasser.

Grundsätzlich ist die zum Gedeihen benötigte Wassermenge abhängig von der Verdunstung der Blätter. An sonnigen Tagen ist sie klarerweise höher. Vor allem für im Herbst frisch gepflanzte immergrüne Gehölze kann dies im Winter zum Problem werden, da ihr Wurzelsystem noch nicht so tief reicht, und der Boden in oberflächennahen Zonen gefroren sein kann. Aus dem gefrorenen Boden kann die Pflanze kein Wasser aufnehmen.

Mulchen hilft

Deshalb empfiehlt es sich, immergrüne Gehölze an frostfreien Tagen auch während der Vegetationsruhe zu gießen. Am besten an milden Tagen, speziell nach Dauerfrösten oder bei anhaltender Trockenheit. Besonders bei im Herbst gepflanzten Gehölzen sollte auch das Gießen im Winter nicht vergessen werden. Damit der Boden nicht so schnell austrocknet, werden die Pflanzen gemulcht und mit Zweigen abgedeckt. Auch das Falllaub vom Herbst kann hier gute Dienste leisten. Die Mulchschicht deckt den Boden ab und verhindert, dass der Frost tief in den Boden eindringt.

Mangelnde Bodenfeuchtigkeit wird oft auch Pflanzen zum Verhängnis, die in Lücken nachgepflanzt werden. Die älteren und größeren „Nachbarn“ schirmen sie mit ihren Zweigen und Ästen vom Regen teilweise ab und nehmen ihnen obendrein das Wasser mit ihren bereits etablierten, größeren Wurzelsystemen weg.

Im weiteren Jahresverlauf ist darauf zu achten, dass (vor allem neu gepflanzte) Gehölze bereits zum Austrieb Ende März die erste ausreichende Wassergabe erhalten. Wenn mehr als 25mm Niederschlag wöchentlich fällt, ist dies nicht notwendig.

Mehr Information erhalten Sie beim “Natur im Garten” Grünraumservice unter der Telefonnummer 02742-74333 oder per E-Mail unter gartentelefon@naturimgarten.at

– I.WEIPPL (Quelle: Natur im Garten, entgeltliche Einschaltung des Landes Niederösterreich)

MEHR ZUM THEMA

Setzen Sie auf nachhaltige Akku Power

Die Pendelhacke – ein altes Gerät zur modernen Unkrautbekämpfung

Heckenschnitt im Gemeindegrün

© Copyright - Kommunalnet