Tim Reckmann/pixelio.de

Europa

15.07.2021

Wie Briten in Österreich bleiben können

“Brexit” ist wohl jedem ein Begriff, den Konsequenzen davon mag sich der ein oder andere Brite wohl weniger gerne stellen. Britische Staatsbürgerinnen und Staatsbürger, die in Österreich leben, brauchen seit Jahresbeginn aufgrund des Brexit einen neuen Aufenthaltstitel. Um Zustände wie in Großbritannien zu vermeiden, wo hunderttausende Britinnen und Briten die Frist verpasst haben, sollten die Gemeinden, die ehemaligen EU-Bürgerinnen und EU-Bürger aus Großbritannien, die nach wie vor einen Aufenthaltstitel haben, kontaktieren.

Wer weiterhin in Österreich bleiben will, muss bis 31. Dezember 2021 um einen neuen Aufenthaltstitel ansuchen. Geschieht das nicht, verlieren britische Staatsbürger ihr bisheriges Aufenthaltsrecht in Österreich.

Bitte auf Antragsfrist hinweisen!

Da es aufgrund von datenschutzrechtlichen Bestimmungen nicht möglich ist, die betroffenen britischen Staatsbürger über den Zugriff auf das ZMR anzuschreiben, werden die Gemeinden direkt ersucht, die ihnen bekannten britischen Staatsbürger auf diese Rechtssituation aufmerksam zu machen.

Wer als britischer Staatsbürger weiterhin in Österreich leben und arbeiten möchte, muss dafür bis Jahresende einen Aufenthaltstitel “Artikel 50 EUV” beantragen. Voraussetzung dafür ist, dass der Antragsteller/ die Antragstellerin erwerbstätig ist oder sich sein/ihr Leben in Österreich ohne Bezug von Sozialhilfeleistungen selbst finanzieren kann.
Österreichweit haben insgesamt 11.177 Britinnen und Briten einen Aufenthaltstitel.

Die meisten Briten leben laut Statistik Austria in Wien – es sind 4.458 Personen, gefolgt von Tirol mit 1.591 britischen Staatsbürgern. An dritter Stelle folgt Niederösterreich mit 1.233 Briten. Die Schlusslichter sind Vorarlberg (341) und das Burgenland mit 143.

-REDAKTION

MEHR ZUM THEMA

Britische Staatsbürger aufgepasst!

Brexit: Bundeskanzleramt informiert

Digitales Europa: Sind die neuen Regeln streng genug?

© Copyright - Kommunalnet