NLK

Tut gut

16.03.2020

“Tut gut!” – Universitätslehrgang

Der Lehrgang “Akademische regionale Gesundheitskoordinatorin” / “Akademischer regionaler Gesundheitskoordinator” wird ab September 2017 allen Gemeindebediensteten geboten, die in einer “Gesunden Gemeinde” tätig sind, und von der Initiative “Tut gut!” zu 100% finanziert.

Gesundheit ist das wichtigste Gut für alle Menschen. Die Lebenserwartung steigt, wir werden immer älter, jedoch verbringen wir unsere gewonnenen Lebensjahre oft mit dauerhaften gesundheitlichen Problemen (chronischen Krankheiten).

Zur Vermeidung von Krankheiten braucht es ein Gesundheitssystem, das stärker auf die Förderung von Gesundheit ausgerichtet ist und nicht nur auf die medizinisch–heilende Betreuung abzielt. Daher ist es für die Förderung der Gesundheit immer wichtiger, die noch agilen Menschen in ihrem täglichen Leben zu erreichen: Dort wo sie spielen, lernen, arbeiten und leben. Und das ist in ihren Gemeinden.

Daher das Angebot: Allen Gemeindebediensteten, die in einer »Gesunden Gemeinde« tätig sind, wird ab September 2017 die Chance geboten, an einem – bisher österreichweit einzigartigem – Universitätslehrgang teilzunehmen. Der Pilotlehrgang wird seitens der Initiative “Tut gut!” zu 100% finanziert, das heißt für die Studierenden und die Gemeinden fallen keinerlei Kosten an.

Der Lehrgang zielt auf die nachhaltige Stärkung der Gesundheit aller Gemeindebürger ab und bietet interdisziplinäres Wissen aus der Gesundheitsförderung und Prävention im Allgemeinen, stärkt verknüpft mit den regionalen Gegebenheiten in den einzelnen Gemeinden und Regionen.

Die Schwerpunkte der Ausbildung liegen auf praxisnahen Projektarbeiten, basierend auf Bedarfserhebungen, Qualitätssicherung, Regionalpolitik, Kommunikation, Vernetzung, Beratungskompetenzen, uvm.

Der Pilotlehrgang beginnt im Wintersemester 2017 und dauert 4 Semester.

Die Ziele und der Nutzen für die Gemeinden:

  • Die Gesundheitsförderung in NÖ und in den Gemeinden stärken und die Prävention forcieren.
  • Erhalt der gesunden Lebensjahre in der Bevölkerung – Senkung der Kosten im Sozial- und Gesundheitsweisen.
  • Qualifizierung von Personen mittels eines Lehrgangs, um eine bessere Gesundheitsförderung und Prävention zu bewirken.
  • Enge Kooperation der akademischen Gesundheitskoordinatoren mit der Initiative “Tut gut!”.
  • Stärkung und Unterstützung der Arbeitskreise in NÖ »Gesunden Gemeinden«

Der Nutzen für die angehenden Studierenden:

  • Kostenlose und qualitativ hochwertige Ausbildung
  • Erweiterung des eigenen Kompetenzbereiches
  • Zentrale Ansprech- und Schlüsselperson für gesundheitliche Anliegen aller Gemeindebürger
  • Rücksichtnahme auf Job / Familie / Freizeit / Verpflichtungen der Studierenden
  • Inhaltliche und administrative Begleitung der Donau-Universität Krems
  • Intensiver Austausch und Hilfestellung mit und von der Initiative “Tut gut!”

Information/ Anmeldung zur Informationsveranstaltung/ Bewerbung: Christa Rameder, MA, Initiative “Tut gut!”, Tel.: 02742/9011-14400, christa.rameder@noetutgut.at oder unter www.noetutgut.at

– M. MANN (QUELLE: INITIATIVE “TUT, GUT!”, ENTGELTLICHE EINSCHALTUNG)

© Copyright - Kommunalnet