Christoph Liebentritt/ZVG: KOMMUNAL

Burgenland

Kärnten

Niederösterreich

Oberösterreich

Salzburg

Soziales

Steiermark

Tirol

18.03.2020

Spielen verbindet: Eine Städtepartnerschaft

Eine “Städtepartnerschaft” der anderen Art haben Wiens Bürgermeister Michael Ludwig und Renate Gruber, Bürgermeisterin der Marktgemeinde Gaming, besiegelt. Aber was hat die Bundeshauptstadt mit der 3070-Seelen-Gemeinde im Mostviertel gemeinsam?

Im Rahmen der GAME CITY, die heuer unter dem Motto “Verbindet!” stattfindet, wurde eine auf den ersten Blick ungewöhnliche “Städtepartnerschaft” geschlossen: Die Partnerschaft von Wien und der Marktgemeinde Gaming in Niederösterreich soll die einzigartige Kraft von (Video)Spielen, unterschiedliche Menschen miteinander in Kontakt zu bringen, veranschaulichen.

Wie das Mostviertel nach Wien kam

Die GAME CITY findet im Jahr 2019 vom 18. bis zum 20. Oktober im Wiener Rathaus und am Wiener Rathausplatz statt. Die größte Videospielmesse des Landes wird bereits zum 13. Mal zentraler Treffpunkt für intensiven Austausch von Gaming-Fans jeden Alters.

Renate Gruber, Bürgermeisterin von Gaming, zeigt sich erfreut: “Unsere ländliche Gemeinde erhält heuer die Chance, sich auf der GAME CITY, dem größten Gaming-Event Österreichs, von der traditionellen Seite zu präsentieren. Die ‘Ötschplattler-Kids’ und die ‘Kuhli-Musi’ werden zeigen, dass man auch mit Bewegung und Musik viel Spaß haben kann.”

Unterhaltung aus Gaming

Die Mostviertler Marktgemeinde Gaming liegt etwa 130 Kilometer vom Wiener Rathausplatz entfernt im Bezirk Scheibbs. Die 3070 Einwohner zählende Gemeinde liegt malerisch am Fuße des Ötscher. Ein Highlight ist das bereits im Jahr 1330 entstandene ehemalige Kloster Marienthron und jetzige Kartause Gaming. Im Verlauf der GAME CITY wird sich die Partnergemeinde mit eigenen Beiträgen am Bühnenprogramm beteiligen und sich den Besuchern der Spielmesse präsentieren.

Medienkompetenz im Zentrum

Die GAME CITY macht das Wiener Rathaus alljährlich drei Tage lang zum Spiele-Mekka des Landes und findet 2019 bereits zum 13. Mal statt. Mit rund 90 Ausstellern auf circa 15.000 Quadratmetern Fläche ist die GAME CITY die größte Veranstaltung ihrer Art in Österreich. Besucher jeder Altersstufe sind eingeladen, in Spieletrends aus Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft einzutauchen.

Neben der Unterhaltung stehen auch der pädagogische Aspekt von Gaming und Schlüsselthemen wie Medienkompetenz und ein verantwortungsvoller Umgang mit Computerspielen im Zentrum der GAME CITY.

– REDAKTION (QUELLE: KOMMUNAL)

© Copyright - Kommunalnet