BIG/Bernhard Gleissner

BIG

16.06.2020

Schulentwicklungsplan (SCHEP) 2020 veröffentlicht – BIG als Vorreiterin

Wir freuen uns über die Bekanntgabe der Bundesregierung, die am 13. Mai das Schulentwicklungsprogramm (SCHEP) 2020 für die nächsten zehn Jahre präsentierte. Das SCHEP 2020 bildet bis 2030 die Grundlage für die Investitionstätigkeit des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung (BMBWF) im Schulbereich.

Mit dieser soll einerseits eine qualitative Bestandssicherung in architektonischer und bautechnischer Hinsicht und standardgemäße Erhaltung der Bundesschulgebäude gesichert werden. Andererseits wird damit eine Weiterentwicklung entsprechend den technologischen, wirtschaftlichen und demografischen Trends angestrebt. Insgesamt stehen dafür rund 2,4 Milliarden Euro zur Verfügung.

BIG als Vorreiter
Einige wichtige der im SCHEP 2020 formulierten Ziele spiegeln das wider, worauf die BIG seit Jahren Wert legt. „Es freut mich sehr, dass die Bundesregierung bei wichtigen inhaltlichen Punkten des SCHEP unsere Ideen und hohen Anforderungen aufgegriffen hat. Das beweist einmal mehr, dass die BIG im Allgemeinen und in diesem Fall der Unternehmensbereich Schulen im Besonderen als kompetenter Kooperationspartner gesehen und unsere Arbeit geschätzt wird„, zeigt sich Wolfgang Gleissner, Geschäftsführer der BIG, erfreut.

Dass der Raum – wie von Loris Malaguzzi konstatiert – als dritter Pädagoge wirkt, ist bei der BIG schon lange bekannt und wird bei sämtlichen Schulbauprojekten berücksichtigt. Mit entsprechender Architektur wird sichergestellt, dass die gebaute Umgebung die darin praktizierte Pädagogik optimal unterstützt. Vor diesem Hintergrund sollen unter weitreichender Einbeziehung der BIG in den nächsten zehn Jahren rund 270 Schulbauprojekte umgesetzt werden.

Nachhaltigkeit ist weiterhin eine wichtige Zielsetzung des neuen SCHEP. Besonders erfreulich ist, dass die Bundesregierung hierbei auf das Holistic Building Program (HBP) der BIG zurückgreifen möchte. Somit werden Themen wie Energieeffizienz, erneuerbare Energien, Limitierung der CO2-Emissionen, reduzierte Bodenversiegelung und vermehrte Grünflächenanteile bei zukünftigen Projekten jedenfalls berücksichtigt.

Weitere Ziele des SCHEP 2020 sind der Ausbau der ganztägigen Schulformen im AHS-Unterstufenbereich sowie eine flächendeckende IT-Infrastruktur und Digitalisierung im Schulbereich.

– M. PUCHNER (Quelle: BIG)

DOWNLOADS
MEHR ZUM THEMA

Bee Big: Die BIG Schulen schaffen Raum für Bienen

Unsere Bildungsräume – Eine Klasse für sich

Sommerschule kommt erstmals in Österreich

© Copyright - Kommunalnet