POLOPLAST

POLOPLAST

Umwelt

04.05.2021

Überschwemmungsschäden verhindern mit POLOPLAST

Vermehrt auftretende Starkregenereignisse führen immer öfter zu massiven Überschwemmungen. Die Kanalisation ist nicht mehr in der Lage, die großen Wassermengen aufzunehmen und abzuleiten. Eine fatale Folge ist der Rückstau über den Hauskanal in die Gebäude.

Naturkatastrophen und Starkregen-Ereignisse zählen mitunter zu den größten Herausforderungen, mit denen Gemeinden konfrontiert sind. Denn mit dem Wasser kommt auch ein risikobehaftetes Thema: die Haftung der Gemeinde bei Hochwasser. Um Überschwemmungsschäden erst gar nicht entstehen zu lassen, bietet POLOPLAST eine Lösung.

Die patentierte Doppel-Rückstauklappe:

Das patentierte System wurde für die nachträgliche Montage in POLO-DUR Einhandputzstücke DN 160 entwickelt und lässt sich in weniger als 30 Minuten einbauen. Nicht nur der große Faktor Zeit ist hier ein wesentlicher Vorteil, sondern auch die Kostenersparnis, da aufgrund des nachträglichen Einbaus kein zusätzlicher Schacht am eigenen Grundstück eingebaut werden muss.

Besonderheiten:

• nachträglicher Einbau in PVC-Einhandputzstück
• schnell eingebaut – sofort geschützt
• für Regen- und Schmutzwasser geeignet
• effektiver Schutz gegen Rückstau
• TÜV geprüft
• patentiertes System
• enorme Kostenersparnis

Über POLOPLAST

POLOPLAST entwickelt, produziert und vertreibt vorwiegend verstärkte, mehrschichtige Rohrsysteme aus Kunststoff. Mehr als 60 Jahre Erfahrung in der Entwicklung und Perfektionierung von Kunststoffrohrsystemen und Compounds machen POLOPLAST zu einem der europaweiten Technologieführer. Die innovativen Rohrsysteme bewähren sich in verschiedenen Anwendungen im Hoch- und Tiefbau. POLOPLAST – Ihr Spezialist für Rohrsysteme aus Kunststoff.

Kontakt:

POLOPLAST GmbH & Co KG
Poloplaststraße 1
4060 Leonding

Telefon: +43 (0) 732/3886 – 0
Fax: +43 (0) 732/3886 – 9
E-Mail: office@poloplast.com

– V.BÖSEL (Quelle: POLOPLAST, Entgeltliche Einschaltung)

 

MEHR ZUM THEMA

Starkregen-Verwüstungen vorbeugen

Regenwassermanagement in Ober-Grafendorf

Regenwassermanagement in Gemeinden

© Copyright - Kommunalnet