DI Karin Zenger

BMLRT

31.05.2021

Green Care in der Landwirtschaft

Soziale Dienstleistungen aus der Region für die Region: Green Care in der Landwirtschaft hat großes Potenzial – Arbeitsplätze, Wertschöpfung und mehr Lebensqualität im ländlichen Raum.

Rund zwei Drittel der österreichischen Bevölkerung leben am Land. Vor allem für Familien sind oft Kinder- und Altenbetreuungsangebote entscheidend, ob eine Gemeinde als Wohnort in Frage kommt. Insgesamt gibt es in Österreich 1,3 Mio. Kinder bis 14 Jahre. Weitere 1,7 Mio. Menschen sind 65 Jahre oder älter. 115.000 Personen haben eine Demenzerkrankung. Viele dieser Menschen benötigen intensive Betreuung. Das stellt Angehörige vor tägliche Herausforderungen.

Über das Konzept Green Care bieten Bäuerinnen und Bauern vor allem in ländlichen Gebieten mit eingeschränktem Angebot genau jene Betreuungsangebote in Kooperation mit anerkannten Trägern aus dem Bildungs- und Sozialbereich, die im Ort benötigt werden – auf Basis aller gesetzlicher Bestimmungen. Vom Kindergarten über die flexible Nachmittags- und Ferienbetreuung, von Entlastungsangeboten für pflegende Angehörige bis hin zum Tageszentrum für ältere Menschen – Bauernhöfe bieten ein einmaliges naturnahes Umfeld und stellen somit eine innovative, soziale Handlungsoption zur Verbesserung der Daseinsvorsorge und Lebensqualität für Gemeinden und Regionen dar.

©BMLRT/Christopher Fuchs

Viel mehr als Sozialromantik

2015 wurde der Verein Green Care Österreich als Anlaufstelle für interessierte Bäuerinnen und Bauern gegründet. Dieser unterstützt dabei, sich ein zweites Standbein direkt am Hof aufzubauen. Der Erfolg lässt sich sehen: In zwölf Betätigungsfeldern bieten bäuerliche Familienbetriebe von Kindergarten über die Pflege bis hin zur Therapie am Bauernhof ein breites Angebot. Insgesamt wurden im Jahr 2020 auf 113 Green Care-Betrieben 170 Angebote in ganz Österreich umgesetzt. Soziale Dienstleistungen, die durch land- und forstwirtschaftliche Betriebe in Kooperation mit Einrichtungen und Institutionen umgesetzt werden, führen zu mehr Arbeitsplätzen und Wertschöpfung in der Region. Das bestätigt eine WIFO-Studie im Auftrag des Vereins Green Care Österreich. Allein 39 untersuchte zertifizierte Green Care Betriebe in Österreich schaffen durch ihre Leistung 568 Arbeitsplätze. Das führt zu einer regionalen Wertschöpfung von 11,3 Mio. Euro jährlich. Dazu kommt noch eine Wertschöpfung von 12,6 Mio. Euro durch die getätigten Investitionen der 39 Betriebe. Die Entwicklung von Green Care Angeboten und notwendige Umstellungsinvestitionen am Hof werden über das österreichische Programm für die ländliche Entwicklung 2014-2020 unterstützt.

Im März wurde das Konzept von Green Care Österreich mit dem „Europäischen Rural Inspiration Awards 2021“ in der Kategorie „Soziale inklusive Zukunft“ ausgezeichnet.

– V.BÖSEL (Quelle: BMLRT, Entgeltliche Einschaltung)

 

© Copyright - Kommunalnet