HYPO NOE

Finanzen

HYPO NOE

19.11.2021

Nachhaltig wirtschaften – nachhaltig finanzieren

Unter dem Motto „Nachhaltig wirtschaften – nachhaltig finanzieren“ setzt die HYPO NOE an der Seite der heimischen Gemeinden zahlreiche wichtige Schritte in Richtung Zukunft. Denn smarte Konzepte und Strategien, die für die Erreichung der festgelegten Klimaziele wesentlich sind, werden in Zukunft auch in den Gemeinden von großer Bedeutung sein. Im Bereich der Finanzierung ist diese Thematik unter dem Schlagwort Green Financing bekannt. Dadurch werden Projekte mit geringem CO2-Ausstoß durch Green Bonds finanziert. Gemeinden profitieren dabei durch bessere Finanzierungskonditionen und höhere Projektförderungen.

Im Juni des vergangenen Jahres ist es der HYPO NOE gelungen, den ersten “Green-Bond” mit Umweltzeichen – eine Österreich-Premiere für eine nachhaltige Refinanzierungs-Anleihe – erfolgreich am Kapitalmarkt zu platzieren. Die Basis hierfür bilden viele nachhaltige Finanzierungsprojekte im kommunalen Infrastrukturbereich, die auch in Zukunft fortgeführt werden sollen.

Besonders im Bereich des kommunalen Hochbaus, wie etwa dem Kindergarten- oder Schulbau, forciert die HYPO NOE den Lebenszyklus- und somit den Nachhaltigkeitsansatz mit dem All Inclusive Leasing-Modell. Bei Projekten dieser Art steht den Gemeinden ein Vertragspartner zur Seite, auf den das Risiko von Baukostenüberschreitungen bzw. Fertigstellungsverzögerungen und überhöhten Betriebskosten übertragen wird.

Daneben wurde daran gearbeitet, auch im Privatkundenbereich einen verstärkt nachhaltigen Fokus zu setzen, weshalb die HYPO NOE zu Beginn des neuen Jahres drei grüne Spar- und ein grünes Girokonto präsentierte. Neben der Zweckwidmung der Gelder an grüne Finanzierungsprojekte, werden pro grünem Girokonto monatlich zwei Euro an ein Projekt mit nachhaltigem Fokus gespendet. Im Herbst folgten zudem der Grüne Wohnkredit. Bei diesem belohnt die HYPO NOE nachhaltiges Bauen, Kaufen und Sanieren: Unterschreitet das gekaufte oder gebaute Objekt einen gewissen Heizwärmebedarf oder verbessert sich dieser bei der Sanierung der Heizwärmebedarf stark, dann profitieren die Kundinnen und Kunden. Beim Grünen Wohnkredit reduziert sich die Ausfertigungsgebühr oder fällt sogar ganz weg, wenn die Immobilie wenig Energie beim Heizen benötigt.

– V.BÖSEL (Quelle: HYPO NOE, Entgeltliche Einschaltung)

 

MEHR ZUM THEMA

HYPO NOE und Kommunalakademie NÖ bilden Gemeinden weiter

Die HYPO NOE am 70. Städtetag

Drei Gemeinden, drei Projekte: HYPO NOE bietet maßgeschneiderte Finanzierung

© Copyright - Kommunalnet