Alexander Haiden/ Natur im Garten

Natur im Garten

NaturimGartenTipps

17.03.2020

Gemeindegrün – Potenzial für hochwertige Lebensqualität

In Zeiten des Klimawandels gewinnen öffentliche Grünflächen zunehmend an Bedeutung. Eine Auswertung der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) zeigt, dass es in den letzten 251 Jahren im Sommerhalbjahr – April bis September – noch nie so warm war wie 2018.

Einhergehend ist die Trockenheit: So wurden im Westen Österreichs für den Zeitraum April bis September einer der geringsten Werte seit Beginn der Niederschlagsmessungen im Jahr 1860 verzeichnet.

Grünraum für den Klimawandel wappnen

Das Öffentliche Grün wirkt bei Hitzeperioden als natürliche Klimaanlage, filtert Schadstoffe aus der Luft und dient als Retentionsfläche bei Starkregenereignissen. Beim „Natur im Garten“ Gemeindetag am 5. April in Mödling unter dem Motto „Gemeindegrün – Potenzial für hochwertige Lebensqualität“ zeigen die Expertinnen und Experten Möglichkeiten auf, wie Gemeinden flächennutzend und klimawirksam begrünen können. Mit gezielten Maßnahmen können wir das Mikroklima und somit die Lebensqualität in unseren Gemeinden verbessern. „Wir wollen Niederösterreich für den Klimawandel wappnen. ,Natur im Garten‘ unterstützt unsere Gemeinden, dieser Herausforderung gerecht zu werden“, so Landesrat Martin Eichtinger und Gemeindebundpräsident Alfred Riedl.

Auszeichnung für ökologische Grünraumpflege

Im Rahmen des Festaktes wird all jenen Gemeinden, die im Jahr 2018 ihre Grünräume ökologisch gepflegt haben, von Landesrat Martin Eichtinger und Präsident des NÖ Gemeindebundes Alfred Riedl die Auszeichnung „Goldener Igel“ verliehen.

„Natur im Garten“ Gemeindetag
Freitag, 5. April 2019, 09.00 – 17.00 Uhr
Die Stadtgalerie Mödling
Kaiserin Elisabeth-Str. 1, 2340 Mödling
www.naturimgarten.at

– S. HOFMANN (QUELLE: NATUR IM GARTEN, ENTGETLICHE EINSCHALTUNG)

MEHR ZUM THEMA

Natürlich und schnell gegen Unkraut

„Die Brennnessel“: 200.000 Euro für den Naturschutz

Gemeindegrünraum klimafit machen

© Copyright - Kommunalnet