Pro HolzproHolz Austria/Wurnig

ProHolz

Umwelt

16.06.2020

Holz(bau)wirtschaft stärkt die Regionen

Holz zu nützen, sichert seit Generationen Wohlstand & Arbeitsplätze in Österreich. Heimische Holz-Unternehmen sind Weltmarktführer, vor allem im Holzbau. Wer jetzt mit Holz baut, investiert in den Klimaschutz und erzeugt Wertschöpfung in den Regionen. 

Österreich soll bis 2040 klimaneutral werden – das ist das erklärte Ziel der Bundesregierung. Nun unterstützt sie Gemeinden bei Investitionen, um die Wirtschaft nach Corona wieder anzukurbeln. Um aus der Corona-Wirtschaftskrise heraus- und nicht in eine große Klimakrise hineinzukommen, müssen diese Investitionen auch dem Klimaschutz dienen.

Nach Corona? Holzbau-Offensive!
Holz kann bei entsprechenden Bauinvestitionen von Gemeinden – Kindergärten, Schulen, Seniorenheime, Wohnbauten etc. – eine wesentliche Rolle spielen. Denn Bauen mit Holz ist klimafreundlich, stärkt die Wertschöpfung in den Regionen und sichert Arbeitsplätze.

Arbeitsplätze durch Wald & Holz
Fast 50 Prozent der Fläche Österreichs sind Wald. Wälder und Holz zu nützen, sichert seit Generationen Wohlstand und Arbeitsplätze in Österreich. 300.000 Menschen leben von Wald & Holz. Aufgrund der Nähe zum Rohstofflieferanten Wald ist die Holzwirtschaft stark in ländlichen Regionen verankert und daher auch ein wichtiger Impuls- und Arbeitgeber in sonst strukturschwachen Gebieten. Österreichische Holzunternehmen sind, insbesondere im Bereich des Holzbaus, aus den Regionen heraus zu Weltmarktführern geworden und sichern dadurch heute mehr denn je Arbeitsplätze in den ländlichen Regionen.

Holz macht Bauen klimafreundlich
Holz wächst laufend im Wald nach und ist eine Alternative zu endlichen Ressourcen. 1 Kubikmeter Holz bindet rund 1 Tonne CO2. Bauen mit Holz ersetzt andere Baustoffe, die CO2 verursachen. Holzprodukte ersparen uns dadurch bereits jetzt jedes Jahr CO2-Ausstöße im Ausmaß von einem Zehntel der gesamten österreichischen Jahresemissionen – oder den jährlichen CO2-Emissionen aller zugelassenen PKW in Österreich. Dieser Effekt lässt sich durch verstärkte Holzverwendung noch deutlich steigern.

Holzbauberatung für Gemeinden
Gemeinden, Bauträger und Architekten können sich in allen Fragen des Holzbaus (Ausschreibung, Projektentwicklung, technische Umsetzung etc.) für firmenneutrale und kostenfreie Holzbau-Fachberatung wenden an:

Bernd Höfferl
Holzbaufachberater von proHolz Austria

Mail: hoefferl@proholz.at
Tel: 0664/6109895
Link: www.holzistgenial.at

– M. PUCHNER (Quelle: proHolz Austria; Entgeltliche Einschaltung)

© Copyright - Kommunalnet