Bundesländer

Coronavirus

Soziales

22.12.2020

Projekt Weihnachtswunder – von Kindern für Menschen in Alten- und Pflegeheimen

Da Besuchsmöglichkeiten in Alten- und Pflegeheimen in Zeiten von Corona und damit auch zu Weihnachten nur stark eingeschränkt möglich sind, hat die Initiative „Projekt Handschlag“ die Idee des Weihnachtswunders ins Leben gerufen – nicht zuletzt gegen die Einsamkeit in den Einrichtungen.
Initiator des Projekts ist der Tiroler Mario Kozuh-Schneeberger, der mittlerweile neben Tirol auch Pflege- und Altenheimbetreiber in Oberösterreich, dem Burgenland, Wien und der Steiermark mit seiner Idee begeistert hat.

Die Idee des Projekts:

Im Projekt Weihnachtswunder schreiben Volksschulkinder eine Geschichte, nehmen diese per Video auf und senden diese werden dann an Alten- und Pflegeheime. Die Bewohner können die Geschichten via Video auf ihrem Handy, Tablet oder über den Fernseher abspielen. „Damit kehren wir das Bild der „lesenden Großmutter“ um und versuchen den Menschen die derzeit isoliert sind, Hoffnung und Zuversicht zu geben“, erklärt Mario Kozuh-Schneeberger.

Die Idee für das „Weihnachtwunder“ entstand vor wenigen Tagen und benötigt viel Engagement von allen Beteiligten.

„Als jemand der seit 2 Jahren im Umfeld von Volksschulen arbeiten darf, kann ich Ihnen mitteilen, dass die derzeitige Situation auch für das Bildungssystem eine große Herausforderung darstellt. Trotzdem versuchen Lehrer und LehrerInnen, mit uns gemeinsam diese Idee umzusetzen“, freut sich der Initiator.

Inzwischen konnten auch das Österreichische Volksliedwerk und Musikvereine als Partner des Projekts gewonnen werden. Auch der Bundespräsident Alexander Van der Bellen ist Unterstützer des Projekts Handschlag.

Interessierte Gemeinden und Pflegeheime können sich an der Aktion beteiligen

Der Verein „Pro Handschlag“ freut sich über weitere interessierte Gemeinden, um das „Weihnachtswunder“ noch größer und breiter zu machen. Bei Interesse können Sie sich direkt an den Initiator Mario Kozuh-Schneeberger und folgene Emailadresse wenden: kontakt@projekt-handschlag.com

Die Videos sind auf Youtube hochgeladen. Der Zugang zu Videos erfolgt über die Internetseite www.projekt-handschlag.com/weihnachtswunder/. Die Login-Daten bekommt man per Mail unter kontakt@projekt-handschlag.com. Der Verein bittet die Anwender mit den Links und den damit verbundenen Logindaten sehr sorgsam umzugehen.

– Redaktion

 

MEHR ZUM THEMA

Weihnachten in Zeiten der Pandemie

Soziale Aktionen versüßen die Corona-Adventszeit

© Copyright - Kommunalnet