p.haslinger_eNu

Energie

19.04.2023

Energieeffizienz in öffentlichen Gebäuden beobachten

Zu wissen, wo man kostbare und damit teure, Energie verliert, wird immer wichtiger. Eine eigene Plattform ermöglicht es, den Energieverbrauch im Haus zu verfolgen und zu optimieren. Das hilft Gemeinden, in öffentlichen Gebäuden Energie einzusparen.

Virtuell ausprobieren, real umsetzen

Die Seite einfachenergiesparen.at wurde entwickelt, um sich ohne fremde Hilfe einen digitalen Zwilling seines Wohnraums zu erstellen. Sobald man das gemacht hat, kann man sein Haus erstmal virtuell sanieren. Man findet raus, was für das eigene Gebäude sinnvoll ist und was nicht.

Damit bietet die Plattform alles für nachhaltige Energieeffizienz in Österreich. Die Website beinhaltet eine Vielzahl von Tools, die Privatpersonen, öffentlichen Einrichtungen und Unternehmen dabei helfen, Energie zu sparen und somit einen positiven Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Einfachenergiesparen.at ist auf die individuellen Bedürfnisse der Nutzer zugeschnitten und liefert maßgeschneiderte Lösungen für den persönlichen und geschäftlichen Energieverbrauch. Das Portal umfasst unter anderem auch einen Sanierungs-Check für Einfamilienhäuser und Wohnungen sowie eine Planungs-Check für den Neubau. Nutzer bauen ihr Gebäude virtuell nach und sehen direkt die Möglichkeiten und die Auswirkungen gesetzter Sanierungsmaßnahmen auf den Energieverbrauch.

Tipps für Förderungen

Zusätzlich erhält man Infos zu Förderungen. Auf Wunsch wird man zum Handwerker aus der Region vermittelt und bekommt auf Basis der eingegebenen Daten einen Kostenvoranschlag.

Insgesamt trägt Einfachenergiesparen.at dazu bei, das Bewusstsein für den Umweltschutz in Österreich zu erhöhen und den Nutzern zu helfen, ihren Energieverbrauch zu reduzieren, Kosten zu sparen und einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

-REDAKTION (Quelle: Energy Globe)

MEHR ZUM THEMA

Energiesparen in der Gemeinde? Judenburg zeigt wie‘s geht

Advent im Energiesparmodus: So sparen die Gemeinden

Energiespar-Checkliste für Ihre Gemeinde

© Copyright - Kommunalnet