Ernst Formann

BMLRT

21.10.2021

Wasserschatz Österreichs

Wasser ist unsere wichtigste Lebensgrundlage – es ist unverzichtbar für die Trinkwasserversorgung, die Landwirtschaft und den Wirtschaftsstandort. Im September 2021 veröffentlichte das Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus (BMLRT) die Studie „Wasserschatz Österreichs“. Sie bietet genauen Überblick über die nachhaltig verfügbaren Wasserressourcen aufbauend auf den aktuellen Nutzungen und unter dem Aspekt des Klimawandels.

©BMLRT/Mira Zenz

Österreichweite Planungsgrundlage

Aktuell kann der Wasserbedarf aus dem Grundwasser nachhaltig gedeckt werden. Die Studie zeigt, dass die Wasserwirtschaft in verschiedener Weise und je Region unterschiedlich von den Auswirkungen des Klimawandels betroffen sein wird.

So können die verfügbaren Grundwasserressourcen in Österreich zum Zeithorizont 2050 von derzeit 5,1 Mrd. m³ um bis zu 23 Prozent auf 3,9 Mrd. m³ abnehmen. Wohingegen der jährliche Wasserbedarf aller Sektoren bis 2050 um fünf bis sieben Prozent zunehmen wird. Der aktuelle Wasserbedarf allein für die Wasserversorgung inklusive mitversorgter Betriebe wird sich von aktuell 753 Mio. m³ jährlich bis 2050 um elf bis 15 Prozent erhöhen. In einzelnen Gemeinden kann der Bedarf sogar um bis zu 50 Prozent steigen. Stärksten Einfluss darauf haben die Bevölkerungszunahme und der Klimawandel. Speziell in den niederschlagsarmen östlichen Regionen Österreichs zeichnen sich für länger andauernde Trockenperioden Nutzungskonflikte von Wasserrechtsinhabern ab.

Klimawandel zeigt Auswirkungen auf Grundwasserverfügbarkeit

Zur langfristigen Gewährleistung der Trinkwasserversorgung wird empfohlen, den Ausbau von überregionalen Versorgungssystemen und die Schaffung von ausfallsicheren Infrastrukturen (2. Standbein) weiterzuverfolgen.

Auf Grundlage der Studie „Wasserschatz Österreichs“ richtet das BMLRT eine Zukunftsplattform Wasser ein. In dieser sollen Bundesländer, Sozialpartner und Interessensvertretungen mögliche Nutzungskonflikte der Grundwasserressourcen diskutieren und Lösungen erarbeiten. Die ÖVGW als Dachorganisation der Wasserversorger ist als wichtige Partnerin im Rahmen der Zukunftsplattform Wasser eingebunden.

Nähere Informationen: www.bmlrt.gv.at/wasserschatz

– V.BÖSEL (Quelle: BMLRT, Entgeltliche Einschaltung)

© Copyright - Kommunalnet