Einträge von

Die Schotten vor Wien

In Schottwien lebten zwar keine Schotten trotzdem hatte der kleine Ort vor 800 Jahren eine große wirtschaftliche Bedeutung und war eine der zentralsten und wichtigsten Reiserouten im Land. Selbst Napoleon und Maria Theresia nächtigten dort.

Erinnerungen für die Zukunft

Topotheken sind Online-Archive für Lokalgeschichte und eine österreichische Erfindung. Sie bilden eine wichtige Basis für die Beantwortung historischer Fragen und zur Aufarbeitung der Ortsgeschichte.

Revision der EU-Trinkwasser-Richtlinie

Die EU-Kommission veröffentlichte Anfang Februar ihren Vorschlag zur Revision der EU-Trinkwasserrichtlinie. Für die österreichischen Wasserversorger enthält dieser jedoch einigen Zündstoff, weshalb es notwendig sein wird, sich intensiv in den EU-Gesetzgebungsprozess einzubringen.

Gemeindebund-Chef bei Edtstadler und Bogner-Strauß

Gleich zwei Regierungsbesuche absolvierte Gemeindebund-Präsident Alfred Riedl: Bei Staatssekretärin Karoline Edtstadler standen einige Verwaltungsvereinfachungen z.B. im Wahlrecht auf der Tagesordnung, bei Familienministerin Juliane Bogner-Strauß ging es um die Weiterführung der 15a-Vereinbarungen.

Voller Posteingang in Mailberg?

Im Bezirk Hollabrunn liegt der kleine Ort Mailberg, der nichts mit der elektronischen Nachricht zu tun hat, sondern vom Weinbau geprägt ist. Zur Gemeindegeschichte zählen aber auch Schlachten und Schenkungen, die weitreichende Folgen nach sich zogen.

Pflegeregress: Einigung bei 340 Mio. Euro

340 Millionen Euro – auf diese Summe einigen sich Bund und Länder bei der Abgeltung der Kosten, die 2018 durch die Abschaffung des Pflegeregresses entstanden sind. Allerdings ist das nur ein Höchstwert, wie der Finanzminister betont. Gemeindebund-Chef Riedl freut sich über den erzielten Kompromiss und pocht weiterhin auf eine nachhaltige Lösung.

Landeck ums Eck gedacht

Ein bekanntes Vorurteil, das den Tirolern anhaftet ist, dass sie Ecken und Kanten haben und nicht davor scheuen diese auch zu zeigen. Schenkt man dem Glauben, verwundert es nicht, dass die Stadt Landeck in Tirol liegt. Sie hat allerdings weit mehr zu bieten als schlecht gelaunte Einwohner.